Blog

Hier blogge ich über Themen, die mich - und vielleicht auch andere - interessieren (könnten)

Spaltenmodus in Notepad++

Notepad++ ist zweifelsohne ein genialer Text-Editor und Notepad-Ersatz. Trotzdem habe ich jahrelang UltraEdit verwendet: erstens, weil zu der Zeit, als ich mir UltraEdit angeschafft habe, Notepad++ noch nicht soweit war (oder ich es nicht wusste) und zweitens - und das ist der eigentliche Grund dieses Blog-Eintrags - weil ich relativ oft den Spalten- oder Block-Modus verwende. Hier bin ich bis vor kurzem davon ausgegangen, dass Notepad++ sowas garnicht beherrscht, auch weil es keinen entsprechenden Menüpunkt gibt, um in diesen Modus zu schalten (in UltraEdit gibt ein entsprechendes Menü).

Zwar gibt es die den Menüeintrag "Block-Editor..." und die zugehörige Tastenkombination ALT + C bei Notepad++ (im "Bearbeiten"-Menü) und damit startet auch der Block-Editor, aber irgendwie kam ich mit diesem Ding nicht weiter beziehungsweise kriegte nicht die Ergebnisse, die ich wollte. Außerdem wollte ich viel lieber das aus UltraEdit bekannte direkte Editieren im Dokument haben, habe aber eben keinen entsprechenen Menüpunkt gefunden.

Nun bin ich kürzlich mehr oder weniger durch Zufall über die Lösung gestolpert: man muss garkeinen expliziten Spaltenmodus einschalten! Der Trick ist, dass die Markierung der Spalten beziehungsweise des gewünschten Blocks auf bestimmte (zugegebenermaßen: nicht sonderlich intuitive) Weise vorgenommen werden muss. Man setzt den Cursor an die Stelle, an dem man starten möchte, hält dann ALT und SHIFT gedrückt und markiert mit den Cursor-Pfeiltasten einen Block. Möchte man nichts überschreiben, sondern z.B. nur Aufzählungszeichen vor jeder Zeile einfügen, drückt man nur die Pfeil-runter (oder eben Pfeil-hoch) Tasten. Der Cursor wird dann über mehrere Zeilen erweitert und man kann einfach drauflosschreiben, beispielsweise ein Minus-Zeichen und ein Leerzeichen eintippen, wobei dann in jeder Zeile  der jeweilige Text eingefügt wird.

Geht es darum, dass zum Beispiel Zeilennummern eingefügt werden sollen, dann kommt der oben schon angesprochene Block-Editor ins Spiel. Man markiert per ALT + SHIFT + Cursortasten mehrere Zeilen und drückt dann ALT + C. Im Block-Editor wählt man dann die Option "Zahlen einfügen" und kann dort den Startwert und das Intervall angeben. Sogar das Zahlenformat (Dezimal, Hexdezimal, etc.) lässt sich hier angeben. Nach Bestätigen mit "Ausführen" werden die Nummern eingetragen.

Übrigens ist die Markierung eines Blocks auch mit gedrückt gehaltener ALT- und linker Maustaste möglich, was aber meines Erachtens - wenn man eh schon am Tippen ist und die Hände auf der Tastatur hat - nicht so ergonomisch wie die Verwendung der Cursortasten ist.

WinPE 3.x VBScript-fähig machen
Integration von Language Packs

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Gäste - Thomas F. am Mittwoch, 18. September 2019 19:32

Vielen Dank. Das hat mir sehr geholfen :-)

Vielen Dank. Das hat mir sehr geholfen :-)
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)