Blog

Blogs von Consultants der NWC Services GmbH

Verwendung von Variablen aus Hauptpaketen in Job-Scripts

In diesem Artikel möchte ich ein etwas älteres Feature der DSM beschreiben (Bestandteil seit DSM 7.2.1), welches bei der Verwendung von Job-Scripts sehr hilfreich sein kann, jedoch relativ unbekannt ist. Das neu eingeführte Feature wurde zwar in den Release Notes erwähnt und ist auch in der Online-Hilfe dokumentiert, dennoch zeigt die Erfahrung, dass nur wenige DSM-Kunden Kenntnis über die Existenz oder Verwendung haben.

Es handelt sich um die Möglichkeit, in Job-Scripts auf die Werte von Variablen und Installationsparametern von Aufrufpaketen (Main Packages) zugreifen zu können.

Weiterlesen
  11168 Aufrufe
  2 Kommentare
11168 Aufrufe
2 Kommentare

PSX Snippets (ODS-Variablenzuweisung auslesen)

Wer viel mit ODS Variablen arbeitet wird sicherlich schon einmal an dem Punkt angekommen sein an dem man sich die Frage stellt wo eine bestimmte Variable überhaupt überall gesetzt wurde. Leider ist dieser Verwendungsort über die DSMC nicht wirklich ersichtlich.

In folgendem Beitrag möchte ich einen Codeschnippsel erläutern, mit dem Sie die Zuweisungen der ODS Variable auslesen können.

Weiterlesen
  6531 Aufrufe
  0 Kommentare
6531 Aufrufe
0 Kommentare

Tempverzeichnis des Patch Management Dienstes verlegen

Während des Imports von Patches lädt der Patch Management Dienst die Patches herunter und entpackt diese in den temporärer Ordner "SPDTemp". Dieses Verzeichnis liegt standardmäßig im Verzeichnis "%CommonProgramFiles%\enteo", welches über die Infrastruktureinstellung "Directory on the computer for runtime data" (Site Einstellung) konfigurierbar ist.

Weiterlesen
  6519 Aufrufe
  0 Kommentare
6519 Aufrufe
0 Kommentare

Vereinfachte Verwendung von Bootenvironments mit DSM 7.1

Jeder kennt die Arbeit, die auf einen zukommt, wenn in der DSM eine neue Revision eines Bootenvironments ansteht. Es müssen ggf. Folgerevisionen von Paketen und OS-Installation Sets angelegt werden.

Mit der DSM 7.1 wird diese Arbeit ganz erheblich vereinfacht. Für jeden Client ist jetzt individuell konfigurierbar, welches Bootenvironment in welcher Revision verwendet werden soll.

Weiterlesen
  7654 Aufrufe
  0 Kommentare
7654 Aufrufe
0 Kommentare