Blog

Blogs von Consultants der NWC Services GmbH

Installationsbenachrichtigung für User durch Service Installer

Der Service Installer in DSM wird eingesetzt, um Software im Hintergrund zu installieren.
Viele Kunden stört es, dass der End User dabei nicht sehen kann, was auf seinem Rechner installiert wird.
Eine Möglichkeit wäre jetzt natürlich, Pakete nur noch durch den AutoInstaller ausführen zu lassen.
Die Idee sollte jedoch schnell wieder verworfen werden, wenn Clients auch ohne angemeldeten Benutzer verwaltet werden sollen. Dies ist ausschließlich über den Service Installer möglich. Out of the Box könnte man sich die Balloon Tips zu Nutze machen. Allerdings zeigen die nur an, wenn der Service Installer gestartet wird und falls ein Paket fehlschlägt.
Vielleicht also auch nicht die charmanteste Lösung. Zum Glück bietet DSM 7.2 einige tolle Möglichkeiten um sich eigene Benachrichtigungen zu bauen.

Weiterlesen
  9717 Aufrufe
  0 Kommentare
9717 Aufrufe
0 Kommentare

Ansichtseinstellungen in DSM 7.2.1 (und höher)

Seit Version 7.2.1 von FrontRange DSM werden ja einige Ansichtseinstellungen der DSMC nicht mehr in der CurrentUser-Registry gespeichert, sondern in der DSM-Datenbank. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Einstellungen für

  • die ein- oder ausgeblendeten Fenster
  • die angezeigten Tabs
  • die angezeigten Eigenschaften und
  • die Anzeigeeinstellungen des Patch Managements

Dies bietet natürlich insofern Vorteile, als dass diese Einstellungen auch ohne Roaming Profiles auf allen Admin-Arbeitsstationen verfügbar sind. Außerdem muss man ja doch zugeben, dass sich die meisten Einstellungen in der Registry nicht wirklich gut gemerkt wurden und deshalb oft die bestimmte Ansichten wiederholt ein- oder ausgeblendet werden mussten.

Weiterlesen
  5933 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
5933 Aufrufe
0 Kommentare

Proxy Anpassungen für DSM Advanced Patch Management

Das neue Advanced Patch Management in DSM 7.2 ist in der Lage, 3rd Party Software zu patchen.
Die Hotfixe werden direkt von den Hersteller Servern heruntergeladen. Damit der Patchmanagement Dienst Internetzugriff bekommt, muss ggf. ein Proxyserver eingetragen werden. Dies geschieht direkt auf dem entsprechenden Managementpoint unter „Shared Infrastructure“.

 

b2ap3_thumbnail_DSMProxy.jpg

Weiterlesen
  7563 Aufrufe
  0 Kommentare
7563 Aufrufe
0 Kommentare

HowTo: Image Deployment mit DSM 7.2

Immer häufiger wird der Wunsch an mich herangetragen, neben der normalen Silent Installation auch die Verteilung via Imaging-Verfahren in DSM zu implementieren. Gründe hierfür sind ein schnelleres Deployment und die Unterstützung von VDI Plattformen. Dabei soll zudem die Installation des Master-Images möglichst automatisiert und den Richtlinien entsprechend durchgeführt werden.

Mit DSM 7.2 sind nun alle wesentlichen Funktionen verfügbar, um das Deployment von Betriebssystemen mit Imaging-Verfahren wirklich vollständig umzusetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das mitgelieferte DriveSnapshot, ImageX oder eine VDI Technologie (die ja aus Sicht der Softwareverteilung nichts weiter als ein Imaging Verfahren darstellt) genutzt wird.

Folgender Artikel beschreibt nun den konzeptionellen Ansatz, um das Deployment von Betriebssystemen und Software mittels Imaging Verfahren in DSM 7.2 zu integrieren. Zum Verständnis dieses Artikel sind noch folgende Informationen von Bedeutung:

Weiterlesen
  13914 Aufrufe
  0 Kommentare
13914 Aufrufe
0 Kommentare

Custom DSMC bei Verwendung von mehreren DSM Umgebungen

Viele, vor allem größere, Kunden haben mehr als eine DSM Umgebung im Einsatz. Oftmals gibt es eine Entwicklungs- und Produktionsumgebung (oder auch mehr). Diese Umgebungen sind in aller Regel identisch aufgebaut.Sollten Administratoren gleichzeitig in mehreren Umgebungen arbeiten, ist die Gefahr groß, Aktionen in der „falschen“ Umgebung durchzuführen.

Um dies zu verhindern, gibt es seit der DSM 7.2 die Möglichkeit, die DSMC (DSM Konsole) farblich anzupassen, um auf den ersten Blick zu sehen, in welcher Umgebung aktuell gearbeitet wird.

Weiterlesen
  5450 Aufrufe
  1 Kommentar
5450 Aufrufe
1 Kommentar

Ändern von "StateInfo" Schemaerweiterung über die Property Pane

In DSM 7 gibt es zwei Arten von Schemaerweiterungen. „StateInfo“ und „ManagementInfo“. „StateInfo“ werden vom DSM Client verwaltet. „ManagementInfo“ können nur über die DSMC verändert werden (oder über die PowerShell Extensions).

Mit DSM 7.1 wurde eine Funktion hinzugefügt, um auf einzelnen Clients den Wert einer „StateInfo“ Schemaerweiterung auch über die DSMC zu ändern. Dazu gibt es den Kontextmenüeintrag „Clientseitige benutzerdefinierte Eigenschaften ändern“.

b2ap3_thumbnail_CurrentState_DSMC.jpg

Mit DSM 7.2 wurde dieses Verhalten deutlich erweitert.

Weiterlesen
  5792 Aufrufe
  0 Kommentare
5792 Aufrufe
0 Kommentare

Abhängigkeiten von Installationsparametern unter DSM 7.2

Wie mein Kollege Michi Dönselmann bereits hier beschrieben hat gab es in früheren DSM Versionen eine nicht dokumentierte Möglichkeit um Abhängigkeiten bei Installationsparametern zu ermöglichen. Leider konnte das bisher nicht über die Konsole realisiert werden.

Seit DSM 7.2 kann man dies nun durch eine Eigenschaft am Installationsparameter direkt erreichen. Da dieses Feature (stand heute) ebenfalls eher unzureichend dokumentiert ist, kann die korrekte Vorgehensweise hier nachgelesen werden. 

Weiterlesen
  6033 Aufrufe
  0 Kommentare
6033 Aufrufe
0 Kommentare