Blog

Blogs von Consultants der NWC Services GmbH

Dokumentation im Paketverzeichnis

Oft stellt sich beim Kunden die Frage „Wo werden die Paket Dokumentationen abgelegt“? Idealerweise wird heutzutage der SharePoint-Server zur Dateiablage verwendet, es gibt allerdings noch viele Umgebungen, in denen es noch keine Content Management Systeme gibt.

Somit bietet es sich auch an, die Paketdokumentationen im Paketverzeichnis des DSM Packages abzulegen. In diesem Zusammenhang hat sich der Hersteller schon ganz früh das Verzeichnis Intern$ einfallen lassen. Dieses Verzeichnis dient genau dem Zweck, Dateien mit ins Paketverzeichnis abzulegen, welche – um nicht unnötig kostbaren Plattenplatz zu verschwenden – von der Distribution ausgeschlossen sind.

Wie Sie dieses Verzeichnis sinnvoll und einfach nutzen können, erkläre ich am folgenden Beispiel:

Ich verwende hierfür das Application Template und lege im Paketverzeichnis neben dem Extern$-Unterverzeichnis (zur Ablage der Installationsquellen) zusätzlich das Intern$-Unterverzeichnis an, in dem ein Template für die Paket-Dokumentation abgelegt wird. Das hat den Vorteil, dass bei der Erstellung eines neuen Software Pakets ein einheitliches Dokument verwendet wird.

Weiterlesen
  3583 Aufrufe
  0 Kommentare
3583 Aufrufe
0 Kommentare

Packaging.Docs - Softwareliste

In der Vergangenheit habe ich die drei folgenden Formulare vorgestellt, die dabei helfen den Paketierungsprozess zu optimieren:

Neben den Checklisten, die die Qualität der einzelnen Schitte in einem Paketierungsprozess sicherstellen, ist es wichtig den Überlick über alle Pakete, die an diesem Prozess beteiligt sind, zu behalten.

Weiterlesen
  5806 Aufrufe
  0 Kommentare
5806 Aufrufe
0 Kommentare